header_image
Ihre Suchergebnisse

Professioneller Immobilienverkauf

Auf Basis einer realistischen und ausführlichen Wertermittlung erstellen wir für Ihren Immobilienverkauf ein hochwertiges Exposé und vermarkten Ihr Objekt in professioneller Herangehensweise über die verschiedensten Vertriebskanäle:

Gerne unterstützen wir Sie rund um den Verkaufsprozess Ihres Hauses auch mit weiteren Services wie:

  • Aufbereitung Ihrer Immobilie (Homestaging)
  • Der Organisation und Durchführung von Besichtigungen
  • Verhandlungen mit Käufern bzw. Verkäufern
  • Der Abwicklung des notariellen Kaufvertrages

Für uns ist die Immobilienvermittlung nach dem Notartermin noch nicht beendet. Deshalb berät Sie das Team der Schönian & Heymann OHG auch nach dem erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie gerne weiter – z.B. bei der Vermittlung von Dienstleistern im handwerklichen Bereich oder bei Umzügen. Falls Sie der Erwerber der Immobilie sind, unterbreiten wir Ihnen selbstverständlich auch gerne ein Angebot zur Übernahme der Hausverwaltung de Objekts.

Natürlich stehen wir Ihnen auch bei der Suche nach einem neuen Objekt zur Seite.

Ganz gleich, welche Dienstleistung Sie im Rahmen Ihres Immobilienverkaufs benötigen, sprechen Sie uns einfach an.

Tel: 0202 – 40 93 20


Vertrieb von 20 Wohnungen in Wuppertal Vohwinkel für die bauART Architekten, Immobilienverkauf

Vertrieb von 20 Wohnungen in Wuppertal Vohwinkel für die bauART Architekten


Wissenswertes zum Immobilienverkauf

Wissen Sie, welche Kosten Sie beim Immobilienverkauf zusätzlich beachten müssen? Wir erklären es Ihnen gerne anschaulich.

  • Zu den reinen Kaufkosten für die Immobilie kommen beim Immobilienkauf noch weitere Nebenkosten hinzu.
  • Dabei rechnet man aus Käufersicht hier mit rund 12,00 % Kaufnebenkosten. Dieser Wert kann jedoch erheblich unterschiedlich ausfallen. Insbesondere regionale Unterschiede sind hier entscheidend.
  • In NRW haben wir beispielsweise eine Grunderwerbssteuer in Höhe von 6,50 % vom Kaufpreis. Weitere Informationen zu dem Thema Grunderwerbssteuer erhalten Sie auf der Seite der Finanzverwaltung NRW.
  • Außerdem fallen Kosten für den Notar, sowie die Gerichte an. Als Rechenwert eignet sich hier 2,00 % vom Kaufpreis.
  • Hinzu kommen noch die Kosten für den Immobilienmakler. Diese Kosten können in der Höhe ebenfalls stark variieren. Als groben Richtwert für die erste Berechnung der Maklerkosten kann man hier 3,57 % nehmen.
  • Möchten Sie also eine Immobilie für 300.000,00 EUR Kaufpreis erwerben, können Sie auf Basis einer ersten Kalkulation demnach mit 336.000,00 EUR Gesamtkosten für den Kauf rechnen.
  • Alle hier genannten Angaben dienen lediglich einer groben Kalkulation, ersetzen aber in keinem Fall das Gespräch mit einem Finanzierungsexperten.

Außerdem: Wie wird eigentlich die Makler-Courtage zwischen Käufer und Verkäufer aufgeteilt?

  • Die aktuelle Debatte im Bundestag ist hierzu noch nicht beendet. Alles deutet jedoch darauf hin, dass künftig der Käufer nicht mehr zahlen muss, als der Verkäufer.
  • In den meisten Fällen bedeutet das dann für beide Seiten: 3,57 % inkl. MwSt. Diese Courtage selbst beträgt also insgesamt 6,00 % und der Mwst.-Anteil die üblichen 19,00 %.
  • Weitere Informationen zur aktuellen Debatte finden Sie HIER.